ParcelCity

Die Stadt des Warentransports

«ParcelCity» ist ein multifunktionales Serious Game, das die Rolle eines zukünftigen Disponenten in der Logistikbranche interaktiv simuliert. Durch die Kombination von strategischen Entscheidungen unter Zeitdruck, der Bewältigung unvorhergesehener Herausforderungen und dem Einsatz sozialer Kompetenzen bietet es ein tiefgreifendes Lernerlebnis. Dieses Spiel eignet sich ideal zur Berufsorientierung, Nachwuchsförderung, beruflichen Weiterbildung sowie als Marketinginstrument. Es ermöglicht einen umfassenden Einblick in die Komplexität und Dynamik der Logistikbranche von morgen.

Auftraggeber

Planzer Paket (Planzer KEP AG)
in Kooperation mit
ZHAW (Prof. Dr.-Ing. Thomas Sauter-Servaes)

Auftragnehmer

Fiberjungle AG

Ausgangslage

Aktuell erlebt der Beruf des Disponenten im Verkehrssektor aufgrund des digitalen Wandels eine signifikante Transformation. Traditionelle Planungsmethoden wie die Papierdisponierung werden zunehmend durch Algorithmen und KI ersetzt. Diese technologische Entwicklung führt zu einer Verschiebung der erforderlichen Kompetenzen: Anstelle von Planungsfähigkeiten, die einst im Mittelpunkt standen, gewinnen jetzt soziale Fertigkeiten, Empathie und schnelle Entscheidungsfindung immer mehr an Bedeutung.

Unsere Aufgabe bestand darin, jungen und themenfremden Menschen den Beruf des Disponenten von morgen auf eine unterhaltsame Weise näherzubringen. Zusätzlich war die Anforderung, dass unsere Applikation in einer späteren Phase sowohl für Marketing- als auch für interne Weiterbildungs- und Rekrutierungszwecke genutzt werden kann.

Unsere Lösung

Wir präsentieren ein Serious Game, das als innovative Bildungslösung konzipiert ist und sich den Herausforderungen der zukünftigen Logistikbranche widmet. Das Spiel bietet durch realitätsnahe Simulationen die Möglichkeit, tief in die Welt der modernen Logistik einzutauchen und dabei essenzielle Kompetenzen für eine KI-geprägte Zukunft zu entwickeln. Mit seinem starken Fokus auf unterhaltsames und praxisorientiertes Lernen zeichnet es sich durch eine dynamische, interaktive und umfassende Lernerfahrung aus, die traditionelle Lernmethoden weit übertrifft.

Die Modularität des Spiels ermöglicht eine individuelle Anpassung der Inhalte an die spezifischen Bedürfnisse und Interessen der Nutzer. Dadurch kann unser Serious Game ideal in der beruflichen Bildung sowie in den Bereichen Marketing, Weiterbildung und Rekrutierung eingesetzt werden.

Spielmechaniken

Unser Spiel simuliert eine Arbeitswoche eines Disponenten in der Zukunft, wobei die Komplexität und Schwierigkeit mit jedem Tag zunimmt. Dieser aufbauende Ansatz sorgt für eine stetige Lernkurve im Spiel. In enger Zusammenarbeit mit unserem Kunden «Planzer Paket» haben wir eine Vielzahl an Fallstudien integriert, um die wichtigsten Tätigkeiten und Sozialkompetenzen eines Disponenten im Umgang mit Fahrpersonal und Kunden erlebbar zu machen.

Spieler müssen schnell auf Anrufe reagieren und während des Gesprächs Entscheidungen treffen, die den Spielverlauf beeinflussen. KI-generierte Stimmen verleihen den Gesprächen einen lebendigen und emotionalen Charakter.

Es ist entscheidend, eingehende Meldungen rasch zu erfassen und angemessen zu reagieren. Dazu gehört, positives Kundenfeedback umgehend an das Fahrpersonal weiterzuleiten, um deren Motivation zu steigern, sowie Spammails zu identifizieren und zu löschen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Spiels ist das Pausenmanagement. Spieler müssen klug planen, wann und wo das Fahrpersonal Pausen macht, um Übermüdung zu verhindern und die Kundenzufriedenheit hoch zu halten.

Spontane Aufträge steigern die Spielspannung. Sie verlangen eine geschickte Zuordnung zu Fahrzeugen unter Beachtung ihrer Kapazitäten, wodurch Spieler zusätzliche Belohnungen erhalten können.

Im Multiplayer-Modus sorgt eine Live-Rangliste für zusätzlichen Ehrgeiz und Wettbewerb unter den Spielern.

Besonders hervorzuheben

Erfolgserlebnis

Die Spieler werden durch eine hohe Interaktivität und sofortiges Feedback motiviert. Ihre Erfolge sind leicht erkennbar, dank Punktesystem, Belohnungen und Echtzeit-Rangliste. Diese Elemente fördern den Ehrgeiz zur ständigen Verbesserung.

Erfahrungslernen

Die Lernmethodik basiert auf Reflexionsprozessen und Erfahrungslernen. Spieler können in realitätsnahen Szenarien experimentieren, was den Transfer des Gelernten in reale Situationen erleichtert. Durch wiederholtes Üben wird das Erlernte gefestigt, was den pädagogischen Wert des Spiels unterstreicht und es zu einem effektiven Lernwerkzeug macht.

Modularer Aufbau

Der modulare Aufbau von Inhalten und Logik ermöglicht eine flexible Anpassung an verschiedene Zielgruppen. Durch die Kombination unterschiedlicher Module können spezifische Lernerfahrungen geschaffen werden, sei es für themenfremde Jugendliche, die grundlegende Konzepte spielerisch erlernen, oder für Experten, die tiefergehende Einblicke in spezifische Aspekte des Disponentenberufs suchen.

Umsetzung

Bei der Umsetzung haben wir uns für ein futuristisches Design in Blautönen entschieden, das Technologie und Innovation widerspiegelt. Während die Startseite die CI-Farben von «Planzer Paket» aufgreift, entführt die Farbgebung des Spiels in eine eigene, faszinierende Welt.

Technologisch kombinieren wir klassische HTML5 Web-Technologie mit interaktiver 3D-Darstellungen durch WebGL/WebGPU. Das reaktionsschnelle Backend, basierend auf PHP, interagiert nahtlos über eine JSON-API mit dem Frontend, was eine flüssige Spielumgebung ermöglicht.

Das Web-Spiel ist aufgrund des Spielerlebnisses speziell für Tablets und Desktop-Computer konzipiert, wobei auf Smartphones automatisch ein Hinweis zur optimalen Nutzung erscheint. Aufgrund der Einsatzgebiete werden zu Beginn alle relevanten Daten heruntergeladen, sodass ein möglicher Netzwerk-Unterbruch während des Spiels keine Auswirkung auf das Spielerlebnis hat. Das periodische Zwischenspeichern des aktuellen Spielstands ermöglicht ein späteres Fortsetzen des Spiels.

Fazit

Seit der ersten internen Testphase bei Planzer hat das Simulationsspiel «ParcelCity» kontinuierlich die Erwartungen übertroffen, insbesondere durch seine gelungene und realitätsnahe Darstellung. Seit Herbst 2023 erfährt das Spiel grossen Erfolg in seiner Anwendung bei ZHAW-Workshops, wo es im Rahmen des Studiengangs Verkehrssysteme an Schulen eingesetzt wird.

Aktuell sind weitere Module in Entwicklung, die künftig sowohl auf Messen als auch für Rekrutierungszwecke genutzt werden sollen. Dazu gehört auch eine mehrsprachige Version.